2018/19 neu am Gymnasium Schrobenhausen: Jugend debattiert

Die meisten Menschen wünschen einen zivilisierten Umgang miteinander, doch scheint manchmal nichts schwerer als gerade dieser. Zivilisiert miteinander umzugehen, vor allem, wenn Meinungsunterschiede trennen, ist eine Herausforderung für jeden…

…, der sich zuletzt Simon Schmid, Nathalie Wendler, Nellie Kraus Ehrenlechner und Paola Grund beim Schulentscheid von Jugend debattiert gestellt haben. Dabei diskutierten sie die Frage, ob privates Silvester-Feuerwerk verboten werden sollte.

Die eigene Meinung sagen und begründen, sich mit den Meinungen anderer fair und sachlich auseinandersetzen, zuhören und über den eigenen Horizont hinausblicken. Die Schülerinnen und Schüler zeigten allesamt, dass, wer debattiert, genau dies lernt.

Nicht leicht was es für die Juroren, die von Mitgliedern des Elternbeirates unterstützt wurden, eine Entscheidung zu treffen, wer Sieger und in die nächste Runde weiterkommen sollte. Am Ende stand fest: Simon Schmid (Schulsieger) und Nathalie Wendler (2. Platz) werden unsere Schule beim Regionalwettbewerb am 14.02. in Ingolstadt vertreten.

Das Fazit: Die diesjährige, erste Debatte war eine gelungene Auftaktveranstaltung für die weiteren Wettbewerbe in den kommenden Jahren!