AK PuZ in Münchner Residenz und Landtag

Am Freitag vor den Pfingstferien durfte der Arbeitskreis „Politik und Zeitgeschichte“ (AK PuZ) ein besonderes „Schmankerl“ erleben: Auf Einladung des Stimmkreisabgeordneten Matthias Enghuber (CSU) genossen wir eine wunderbare Führung durch die beeindruckende Münchner Residenz und konnten dann mit Herrn Enghuber im Plenarsaal des Bayerischen Landtags eine wohltuend offene Diskussion zu verschiedenen Themen führen, z.B. einer Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre oder den „fridays for future“-Demonstrationen.

Herr Enghuber hatte uns samt einiger Mitglieder der Jugendparlamente von Neuburg und Schrobenhausen frühmorgens vor der Schule abgeholt und begleitete uns den ganzen Tag über. Das ist tatsächlich außergewöhnlich! Bereits im Bus bekamen wir eine erhellende Einführung in die Arbeitsabläufe und den Wochenplan eines Abgeordneten, über seine Arbeit im Landtag in München und im Wahlkreis. Nach den wunderbaren Eindrücken in der Residenz und dem „Ortstermin“ im Landtag krönte ein gemeinsames Mittagessen in der Landtagskantine einen rundum gelungenen, kulturell wie politisch hochinteressanten Exkursionstag.