Austausch in der Coronazeit? Sì, grazie!

Da im Schuljahr 2020-21 wegen der Corona-Pandemie kein Austausch stattfinden konnte, organisierte Frau Furia für ihre Q12-SchülerInnen einen digitalen Austausch, um ihnen die Möglichkeit anzubieten, trotz Corona mit italienischen Muttersprachlern in Kontakt zu treten. 

Der digitale Austausch wurde mit SchülerInnen des Gymnasiums „Guarino Veronese“ von San Bonifacio (bei Verona) durchgeführt. Die deutschen und italienischen SchülerInnen konnten sich digital über das folgende und aktuelle Thema austauschen: „Wie erlebst du die Corona-Zeit an deiner Schule und in deinem Land?“. Im Rahmen dieses Projektes erstellten die deutschen und italienischen SchülerInnen Videos, in denen sie ihre Stadt und ihre Schule in der Fremdsprache vorstellten. Außerdem beschrieben sie in den Videos, wie ihr Alltags- und Schulleben normalerweise ist und wie sich in der Corona-Zeit geändert hat. Das Endprodukt war ein einziges Video, das aus den unterschiedlichen Videos bestand und mit Fragen für die AustauschschülerInnen endete. Das Video wurde der Austauschschule geschickt, um im Unterricht gezeigt und besprochen zu werden. Schließlich hatten die SchülerInnen die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Videokonferenz „live“ auszutauschen und die Fragen des Videos zu beantworten. Viele SchülerInnen zeigten bei der Videokonferenz großes Interesse, weil sie sich nicht nur darauf beschränkten, die Fragen des Videos zu beantworten, sondern die Möglichkeit der Konferenz ausnutzten, um sehr viele zusätzliche Fragen über diese schwierige Zeit, das Schulleben und die Kultur des anderen Landes zu stellen.

Schließlich handelte es sich um eine ganz neue Erfahrung, die unseren SchülerInnen die italienische Kultur und Sprache noch näher bringen konnte.