Deutsch-französische Woche 2020

Zum 57. Mal jährte sich heuer am 22. Januar die Unterzeichnung des Elysée-Vertrages und damit der Beginn der deutsch-französischen Freundschaft, auf die auch die schulischen Austauschprogramme zurückzuführen sind. Am Gymnasium Schrobenhausen machten wir in schon bewährter Manier daraus eine deutsch-französische Woche mit vielfältigem Programm – von allen Französischklassen für die gesamte Schulfamilie. Besonders hervorzuheben sind dieses Mal die zweisprachigen Gedichte der Klassen 9a und 10bc – zu bewundern waren sie in der umfangreichen Ausstellung in der Aula –, die sich mit dem aktuellen Motto „Contre le racisme et l’antisémitisme“ (ein Aufruf gegen Rassismus und Antisemitismus) beschäftigten. Außerdem gedachten wir des tragischen Brandes von Notre-Dame mit einer Bilderstrecke und brachten unsere Verbundenheit zu Frankreich unter anderem mit zwei von den 6. Klassen kreativ gestalteten deutsch-französischen Girlanden zum Ausdruck. Ein Pausenverkauf mit französischen Spezialitäten durfte natürlich auch nicht fehlen. Merci beaucoup an alle Bäcker, Bastler, Dichter, das ganze Französisch-Team unserer Schule und natürlich an alle Besucher und Zuschauer. A bientôt!

Nachdem die französischen „Pausenclips“ im letzten Jahr so gut ankamen, gab es heuer eine Neuauflage: fast alle Französischklassen haben sich mit einem zweisprachigen Plakat zu einem aktuellen Chanson beteiligt und dazu beigetragen, dass auch Nicht-Französischlerner den Inhalt der teils sozialkritischen, teils landeskundlich speziellen Lieder kennenlernen konnten. Die Musik dazu gab’s an drei Tagen auf der Großleinwand in der Aula. Vive la France!

Gleich an zwei verschiedenen Quizformaten konnten die Schüler heuer im Rahmen der deutsch-französischen Woche teilnehmen. Beim Bilderquiz der Q12 für alle Klassen sowie beim Regionen-Quiz der 8b für die Klassen 5 und 6 galt es, Informationen zu finden, die im ganzen Schulhaus verteilt waren. In den beiden Bildern sind die Gewinnerinnen des Schulquiz (Lenia Weichert und Melissa Riedelsberger, beide 7c; nicht im Bild: Elisa Nöring, 7d), die sich über einen Mediengutschein freuen dürfen und die Klassensieger des Regionenquiz, die mit Süßigkeiten verwöhnt wurden.