GymSOB erhält Auszeichnung als Umweltschule

Auch in diesem Jahr erhielt das Gymnasium Schrobenhausen für seine Projekte im Bereich Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung die Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Nachhaltigkeitsschule“.

Für diese Auszeichnung setzen sich Schulen in verschiedenen Projekten mit einer Vielfalt an umweltrelevanten Zukunftsfragen auseinander. Diese Beiträge werden anschließend von einer Fachjury, bestehend aus Experten des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, des Umweltministeriums und der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen, geprüft. Die Aktionen des Gymnasiums Schrobenhausen wie das Anlegen einer insektenfreundlichen Blumenwiese und Mülltrennung im Klassenzimmer im Schuljahr 2018/19 haben die Jury überzeugt:

Am Montag wurde dem Gymnasium Schrobenhausen im Rahmen einer feierlichen Auszeichnungsveranstaltung, am Städtischen Willi-Graf-Gymnasium München, eine Urkunde sowie eine Fahne vom bayerischen Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo überreicht. Der Kultusminister und der Vorsitzende des LBV, Dr. Norbert Schäffer zeigten sich von dem vorbildlichen Engagement der Schulen begeistert.

Neben dem Gymnasium Schrobenhausen wurden aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen auch die Staatliche Fachoberschule und Berufsoberschule Neuburg, die Grundschule Neuburg Ost sowie die Grund- und Mittelschule Ehekirchen als Umweltschulen ausgezeichnet.