Tests nach Krankheit – Anleitung zu den Selbsttests – Schülerfahrten

Information zu Schülerfahrten nach Pfingsten

Eintägige Schülerfahrten bleiben – wie bisher – unter den im Rahmenhygieneplan Schulen geschilderten Voraussetzungen möglich.

Von der Durchführung mehrtägiger Schülerfahrten wird von Seiten des Kultusministeriums auch im weiteren Verlauf des Schuljahres 2020/2021 aufgrund der nach wie vor dynamischen Pandemielage, die keine verlässlichen Prognosen erlaubt, abgeraten.

Am Gymnasium Schrobenhausen sind Stand 21.05.2021 für das verbleibende Schuljahr keine Fahrten geplant.

News 72 – Informationen des KM
News 72 – Aktuelle Regelungen KM
Wechselunterricht, Wechselmodus, grüne Gruppe / blaue Gruppe, Unterrichtszeiten – die konkrete Umsetzung der Regelungen an unserer Schule:
News 72 – Unterrichtsbetrieb ab 10.05.2021

Symptome und trotzdem zur Schule?

Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkältungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) zur Schule?

In den folgenden Fällen ist ein Schulbesuch trotz der leichten Krankheitssymptome möglich:

  • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache (z.B. Heuschnupfen)
  • Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
  • Gelegentlicher Husten, Halskratzen oder Räuspern

In jedem Fall ist der Schulbesuch auch bei leichten Krankheitssymptomen nur erlaubt, wenn ein negatives Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests* oder eines PCR-Tests vorgelegt wird. Ein Antigen- Selbsttest reicht hierfür nicht aus!

Neu: Nach der Genesung von einer Erkrankung mit leichten Krankheitssymptomen ist der Schulbesuch auch ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses auf Basis eines POC-Antigen-Schnell- tests* oder eines PCR-Tests möglich.

Schülerinnen und Schüler die Schule entgegen dieser Vorgaben die Schule besuchen, werden in der Schule isoliert und – sofern möglich – von den Eltern abgeholt oder nach Hause geschickt. Das aktuelle Merkblatt Stand 21.04.2021 Unterricht und Testpflicht Merkblatt

Darf mein Kind auch ohne Testnachweis am Präsenzunterricht teilnehmen?

Die Vorlage eines negativen Testnachweises ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht. (Stand: 10.04.2021)
Kommen Schülerinnen und Schüler ohne Testnachweis in die Schule, ist angesichts der zwingenden infektionsschutzrechtlichen Vorgaben der 12. BaylfSMV davon auszugehen, dass Sie als Erziehungsberechtigte bzw. die volljährigen Schülerinnen und Schüler mit der Durchführung einer Selbsttestung in der Schule einverstanden sind. Sollten Sie dies nicht sein, haben Sie der Testung ausdrücklich zu widersprechen. Ein Schulbesuch ist in diesem Fall dann aber nicht möglich.

Schülerinnen/Schüler, welche aufgrund einer individuell beurteilten Gefährdung von der Teilnahme am Präsenzunterricht beurlaubt sind – Anträge für Beurlaubungen bitte ans Sekretariat per Mail schicken – oder die kein negatives Testergebnis vorweisen können und nicht zur Durchführung eines Selbsttests in der Schule bereit sind, erfüllen ihre Schulpflicht durch die Wahrnehmung von Angeboten im Distanzunterricht bzw. im Distanzlernen; ein Anspruch auf bestimmte Angebote besteht hier nicht. Wir bitten darum, dass sich diese Schüler/innen u.a. über eine/einen Mitschüler/in bezüglich der Unterrichtsinhalte informieren und ggf. die Fachlehrkräfte kontaktieren.

Wie werden die Selbsttests am GYMSOB durchgeführt?

Die Schülerinnen und Schüler kommen an ihren Testtagen (siehe Infoscreen) ab 7:30 Uhr in die Turnhalle (Eingang Georg-Leinfelder-Straße gegenüber der Dreifachturnhalle), melden sich dort an und erhalten das nötige Material zur Testdurchführung. Es sind mehrere Lehrkräfte vor Ort, die bei Fragen oder Problemen weiterhelfen. Den Test muss jede Schülerin/jeder Schüler aber selbst durchführen.
Gerne können Sie als Eltern Ihr Kind hierbei begleiten (v.a. in der Unterstufe), wenn Sie das wünschen. Bitte tragen Sie hierbei eine FFP2-Maske.

An jedem Testplatz sind Küchentücher, Desinfektionsmittel, ein Halter für das Röhrchen mit der Pufferlösung und eine detaillierte Anleitung zur Testdurchführung zu finden. Diese Anleitung ist hier: ANLEITUNG – Schnelltest am Tisch in der Turnhalle 

Jede Schülerin/jeder Schüler erhält eine individualisierte Test-Tüte, in die der Teststreifen vor Verlassen der Turnhalle gesteckt werden muss. Der ausgeschilderte Weg führt die Schüler/innen dann über unseren Pausenhof zum Haupteingang der Schule. Dort wird das negative Testergebnis kontrolliert und die Teststreifen (OHNE Test-Tüte – diese soll unbedingt wieder verwendet werden) im Foyer weggeworfen.

Sollte das Testergebnis positiv sein, so begibt sich die Schülerin/der Schüler in Raum 019. Dieser liegt direkt auf dem Weg zum Pausenhof und ist über einen eigenen Zugang an der Kantstraße erreichbar (siehe Plan). Sie werden als Eltern über ein vorerst positives Ergebnis des Schnelltests telefonisch informiert und gebeten, Ihre Tochter/Ihren Sohn dort so schnell wie möglich abzuholen. Sie erhalten von der Aufsichts-Lehrkraft ein Formblatt mit Hinweisen zu den weiteren Schritten, die Sie als Erziehungsberechtigte anschließend unternehmen müssen.

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine FFP2-Maske mit, die es im Falle eines positiven Testergebnisses in Raum 019 tragen kann.

Falls Sie konkrete Fragen zur Durchführung der Tests an unserer Schule haben, können Sie sich über  das Sekretariat an die Schulleitung oder direkt an StDin Karin Schwendner unter karin.schwendner@gymsob.info wenden.

Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder und uns bei der Durchführung der Selbsttests, indem Sie die Abläufe zu Hause gemeinsam besprechen. Die bekannten Hygieneregeln gelten weiterhin.

Unsere Oberstufenschülerinnen und -schüler waren die ersten, die ihre Tests in der Teststrecke durchgeführt haben.

FAQ

Im Sinne einer erhöhten Sicherheit bei der Testdurchführung finden die Testungen für Schülerinnen und Schüler in den Schulen statt. (vgl. FAQ des Kultusministeriums)

An den Schulen kommen zunächst Selbsttests zum Einsatz, bei denen die Probe aus dem vorderen Nasenbereich entnommen wird.

Derzeit werden Selbsttests von zwei Herstellern an die Schulen verteilt:
CLINITEST Rapid COVID-19 Self-Test von Siemens SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test zur Selbstanwendung von Roche

Am Gymnasium Schrobenhausen werden die Selbsttests von der Firma Roche durchgeführt. Gurgel- oder Spucktests kommen laut Auskunft des Kultusministeriums nur in Form von Testprojekten an einigen wenigen Schulen zur Anwendung.

Seit 12. April 2021 dürfen Schülerinnen und Schüler nur am Präsenzunterricht teilnehmen, die

  • in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis gemacht haben oder
  • einen aktuellen, negativen Covid-19-Test haben (PCR- oder POC-Antigenschnelltest, der durch medizinisch geschultes Personal durchgeführt wird).

Ein zu Hause durchgeführter Selbsttest reicht hier nicht aus. Dies gilt auch für den Besuch der Notbetreuung.

Eine Ausnahme zu dieser Regelung bezüglich genesener Schülerinnen und Schüler gibt es bisher nicht (Stand: 08.05.2021).

Für weitere Fragen verweisen wir auf die FAQ des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus:

https://www.km.bayern.de/ministerium/meldung/7047/faq-zum-unterrichtsbetrieb-an-bayerns-schulen.html