La France à distance – deutsch-französische Woche am Gymnasium Schrobenhausen

Wer hätte in diesen Zeiten nicht Lust über die Champs Élysées zu schlendern, an der Strandpromenade von Cannes einen Kaffee zu trinken oder auf einem Boot die Seine entlang zu fahren? Die Gelegenheit Frankreich zumindest en miniature ans GymSob zu holen ergriff nun die Fachschaft Französisch anlässlich der diesjährigen deutsch-französischen Woche. Eine Vielzahl an Aktionen ließ 5 Schultage lang einen Hauch von Frankreich durch das Schulhaus wehen. Neben dem obligatorischen drapeau tricolore, das gemeinsam mit der deutschen Fahne von der Galerie der Eingangshalle hing, gab es viele weitere Dinge im Schulhaus zu bestaunen, die Ausdruck der engen Verbundenheit der beiden Länder sind. So waren überall am GymSob von den 8. Klassen erarbeitete Slogans zur deutsch-französischen Freundschaft zu finden. Eine von Siebtklässlern entworfene Girlande mit französischen Spezialitäten bot ebenso wie die Ausstellung La France en carton etwas für’s Auge. Die Klassen 6a, 6b und 6c hatten in liebevoller Kleinarbeit Frankreich-Motive in Schuhkartons eingebaut. Verschiedene französische Städte und Regionen fanden dabei ebenso Berücksichtigung wie berühmte Sportstätten und Bauwerke. Die ganze Woche über konnte zudem am Schulhausquiz, bei dem deutsch-französische Wortpaare zu finden waren, sowie am Wettbewerb Moi en France teilgenommen werden. Hierbei setzten sich die Schülerinnen und Schüler mittels Fotomontage in Szene, vor typisch französischer Szenerie. Die Gewinner der Schulhausrallye sowie die Verfasser der kreativsten Beiträge zum Wettbewerb erhielten jeweils eine Urkunde, etwas Süßes und einen Buch-Gutschein.