Workshop “(E)stateZusammen” in Köln: affrontare insieme il tema della discriminazione e della prevenzione dell’estremismo

Vom 7.-10. Juli 2022 nahm Aylin Urun (Q11) am Workshop „(E)state zusammen!“ in Köln teil, der vom Büro VIAVAI, das sich dem Deutsch-Italienischen Jugendaustausch verschreibt, und Villa Vigoni e.V., dem Deutsch-Italienisches Zentrum für den europäischen Dialog am Comer See, organisiert wurde. Im Zentrum des Workshops stand die interkulturelle Begegnung und der Austausch mit anderen jungen Menschen aus Deutschland und Italien zu den Themen Diskriminierung, Extremismusprävention und Identität.

Nach dem Bewerbungsverfahren im April wurde Aylin zusammen mit 14 andern TeilnehmerInnen zum Workshop eingeladen und verbrachte vier gewinnbringende Tage in Köln, bei denen es neben den oben genannten Themen auch darum ging, mehr über die italienische Kultur zu erfahren, gemeinsam zu essen, zu lachen, neue Freundschaften zu knüpfen und vor allen Dingen Spaß am Sprechen der italienischen Sprache zu haben. In der Italienischstunde nach dem Wochenende in Köln berichtet Aylin im Unterricht: „Auf der Fahrt nach Köln hatte ich kurzzeitig etwas Angst, weil ich mir unsicher war, ob ich dem Workshop sprachlich im 2. Lernjahr schon gewachsen bin. Diese Angst war aber völlig unbegründet, denn niemand hat irgendwen wegen seiner Aussprache oder einer fehlenden Vokabel ausgelacht, sondern alle haben sich um gegenseitige Hilfe und Unterstützung bemüht. So konnte ich mich von Minute zu Minute vertrauter fühlen und aus mir herausgekommen. Die vier Tage waren eine super Erfahrung, die ich jederzeit wiederholen würde!“

Anne Höfer, Fachschaftsleiterin Italienisch