Geographie

Geographie ist mehr als nur Stadt, Land, Fluss!

Neben einer grundlegenden Orientierung auf Landkarten und einem Überblick über die Regionen, Länder und Städte unserer Erde werden im Geographieunterricht noch viele weitere Themen behandelt.

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich mit geografischen Strukturen und Prozessen. Ziel ist es, die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Einzigartigkeit, Vielfalt und Verletzlichkeit zu begreifen und verantwortungsbewusst mit ihr umzugehen. An globalen, regionalen und lokalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie sowohl die gestaltende Wirkung der Naturkräfte als auch die raumprägenden Einflüsse des Menschen. Die Schüler lernen somit, natur- und gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse, Sichtweisen und Methoden zu verbinden. Mit den Inhalten

  • der Physischen Geographie,
  • der Kulturgeographie und
  • der Regionalen Geographie

werden auch Kenntnisse aus anderen Geowissenschaften, wie zum Beispiel der Geologie, Meteorologie, Ozeanographie oder der Stadtplanung vermittelt.

In der 5. Jahrgangsstufe werden grundlegende kompetenzorientierte, fachspezifische Arbeitstechniken erlernt: Der sichere Umgang mit dem Atlas  Ab der 7. Jahrgangsstufe weitet sich der Blick auf die Länder Europas und ab Klasse 8 stehen internationale Untersuchungsziele auf dem Plan.

Geographie wird zweistündig unterrichtet in Jahrgangsstufe 5, 7, 8, 10 sowie in der Q-Phase in 11 und 12 sofern belegt. In der Oberstufe kann auch die Lehrplanalternative gewählt werden.

 

Die Lehrkräfte der Fachschaft

  • StRin Imke Herrmann
  • OStR Klaus Hohn (Fachschaftsleitung)
  • StD Jens Ochlich
  • StR Rainer Stiefken
  • StRin Anna Fröhlich
  • StRin Kristina Mann

Auch in Corona-Zeiten beschäftigen sich unsere Schülerinnen und Schüler fleißig mit geographischen Dingen …

Klasse 5e: Bilder zu den Themen „Naturraum Alpen“, „Vulkanismus“ und „Deutsche Bundesländer“

Klasse 7e: Bilder zur Unterrichtseinheit „Metropolen in Europa – Beispiele London und Paris“:

Mount Rainier, USA