Erasmus+

Erasmus+ ist das EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, das mit einem Budget in Höhe von 26,2 Milliarden Euro das lebenslange Lernen unterstützt, um die schulische, berufliche und persönliche Entwicklung von Menschen in Europa zu fördern.

Das Hauptziel des Programms im Schulbereich ist es, Schulen dabei zu unterstützen, internationale Austausche zu organisieren und Auslandsaufenthalte für möglichst viele SchülerInnen sowie Lehrkräfte zu ermöglichen, um bestimmte EU-Programmziele zu erreichen. Dazu gehören z.B. Inklusion und Vielfalt, Digitaler Wandel, Umweltschutz und Bekämpfung des Klimawandels, Politische Bildung und Teilhabe am demokratischen Leben.

Seit Februar 2022 ist das Gymnasium Schrobenhausen eine akkreditierte Erasmus+ Schule. Demzufolge erhält unsere Einrichtung jedes Jahr EU-Fördergelder, mit denen für unsere SchülerInnen und Lehrkräfte sogenannte „Mobilitäten“ (z.B. Austausche, Fortbildungen, Job Shadowing, Hospitationen, Einladung von Experten etc.) finanziert werden, die zur Erreichung der Ziele unseres Erasmus-Plans beitragen: „Das digitale Lehren und Lernen“ und „Umweltschutz und ökologische Nachhaltigkeit“.

Die Ergebnisse aller durchgeführten Mobilitätsaktivitäten werden innerhalb unserer Einrichtung geteilt und in die reguläre Arbeit der Schule integriert, damit die ganze Schulgemeinschaft davon profitieren kann und unser Gymnasium sich als gesamte Einrichtung nachhaltig weiterentwickeln kann.

Alle Lehrkräfte und SchülerInnen, die an Mobilitäten teilnehmen möchten, können sich für die Lehrerfortbildungen an Frau Höfer und für alle anderen Mobilitäten an Frau Furia wenden.

Eine Kurzfassung des Programmleitfadens kann von dieser Seite heruntergeladen werden.

Wer über die Neuigkeiten und Angebote unseres Erasmus+ Programms auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann den schulinternen Newsletter abonnieren. Hierzu kann einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung Erasmus+ Newsletter“ an die folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: erasmusplus@gymsob.info

Lucilla Erika Furia
Erasmus+ Koordinatorin